Verloren: Studie der Universität Leipzig zu Trauer & Verlust eingestellt @ Leipzig

Am Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig wird aktuell eine Studie zu Trauer und Verlust im höheren Lebensalter durchgeführt. Die Studie richtet sich an Personen ab dem 60. Lebensjahr, die den Verlust einer ihnen nahestehenden Person erlebt haben, der mindestens 6 Monate oder länger zurückliegt und die sich dadurch belastet fühlen. n unserer Trauerstudie interessieren wir uns für die Trauererfahrungen von älteren Menschen. Des Weiteren möchten wir zwei Hilfsangebote für ältere Menschen mit anhaltender Trauer testen (Programm A: Online-Selbsthilfeprogramm, Programm B: Informationsbroschüre). Eine Studienteilnahme ist deutschlandweit möglich. Teilnehmer*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 €. Falls Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind oder weitere Informationen zur aktuellen Studie wünschen, wenden Sie sich bitte an das Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP): Institutsleitung: Prof. Dr. med. Steffi G. Riedel-Heller Ansprechperson: Frau Franziska Förster Telefon: 0341–97 15 481 E-Mail: [email protected] Informationen: https://www.facebook.com/Trauerstudie



FINDERLOHN 0.00 €